Chinesiche KücheLeckere chinesische Rezepte!

Rote Thai Curry Paste

Rote Thai Curry PasteDie rote Curry Paste kann mit ihren bis zu 15 Chilischoten wahrlich nicht mehr als mild bezeichnet werden. Europäer können es mit 5-10 roten Chilischoten etwas gemütlicher angehen lassen oder sich einfach eine andere Thai Curry Paste suchen. Für viele thailändische Gerichte ist die scharfe rote Curry Paste aber ein Hauptbestandteil, nicht zuletzt für das beliebte rote Curry Gaeng Ped.

Zutaten für die Rote Curry Paste

  • 5-15 getrocknete, rote Thai-Chilischoten
  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Garnelenpaste
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1 Daumengroßes Stück Galgantwurzel (ersatzweise Ingwer)
  • 5 Kaffir-Limettenblätter
  • 2 EL Öl

Zubereitung der Roten Thai Curry Paste

Zunächst werden die Chilischoten für mindestens eine Stunde in warmem Wasser eingeweicht und von den holzigen Enden befreit. Koriandersamen und Kreuzkümmel werden in einer Pfanne ohne Fett kurz angeröstet, bis sie duften. Die frischen Zutaten werden geputzt, geschält und grob gehackt. Am Ende wird einfach alles in einer Küchenmaschine oder mit einem leistungsstarken Stabmixer zu einer sehr feinen Paste verarbeitet. Die Herstellung ist also wirklich nicht schwer und das Ergebnis stellt jede fertig gekaufte rote Curry Paste in den Schatten. Man kann die Paste im Kühlschrank bis zu vier Wochen aufheben oder auch einfrieren.

Wokrezepte.com verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos